Das sind wir!

Welche Köpfe stecken hinter diesem Projekt?

 

1981 begann ich mit dem Sammeln von Rechenschiebern, ein Rechenhilfsmittel, das viele Menschen in der Schule kennengelernt haben und viele Menschen in ihrem Berufsleben eingesetzt haben. Als ab Mitte der 1970er Jahre die Taschenrechner zu erschwinglichen Preisen zu kaufen waren, kamen die Nutzung und damit auch die Vermarktung von Rechenschiebern zu einem abrupten Ende.

 

Die Rechenschieber hatten somit 350 Jahre ihre Dienste für Wissenschaftler, Techniker, Kaufleute und viele andere Berufsbereiche getan und waren fortan ein interessantes Sammelobjekt.

 

Allerdings wären die Rechenschieber in der bekannten Form nicht ohne die Logarithmen möglich gewesen. Den Logarithmen, die es prinzipiell ermöglichten, eine Multiplikation durch eine Addition zu ersetzen, wodurch man sich beim Rechnen mit großen Zahlen die Rechenarbeit erheblich erleichtern konnte. Das war vor 400 Jahren, als die Logarithmen erfunden wurden, besonders für die Astronomen, Navigatoren und Landvermesser für weitere 350 Jahre wichtig. Denn der Taschenrechner hatte auch die für das Rechnen mit Logarithmen wichtigen Logarithmentafeln ersetzt.

 

Und so kam ich zum Sammeln von Logarithmentafeln und eben allem, was mit Logarithmen zu tun hat.

 

Zum Glück gibt es weltweit eine kleine Gruppe von Menschen mit gleichem Interesse, mit denen ich im regen Austausch bin und denen ich an dieser Stelle einmal herzlich danken möchte. Dazu gehören die Autoren mancher Artikel in der Collectanea de Logarithmis:

 

Gerlinde Faustmann

Alex Craik

Joachim Fischer

Menso Folkerts

Detlef Gronau

Julian Havil

Rainer Heer

Peter Holland

Wolfgang Irler

Bob Koppany

Christine Krause

Jerry McCarthy

Bob Otnes

Eugen Paulin

Tacye Phillipson

Bryan Purcell

David Rance

Denis Roegel

Inge und Werner Rudowski

Steve Russ

Simon van der Salm

Thomas Sonar

David Sweetman

Maciej M. Syslo

Otto E. van Poelje

Michael R. Williams

Stephan Weiss

Tom Wyman (leider 2014 verstorben)

Detlef Zerfowski

 

und besonders Karl Kleine, der mich ständig mit wichtigem Material versorgt.